Tschö Etappe 5 =)

IMG_0718Geschafft.

Also heute war es hart, nicht von der Ausdauer oder vom Allgemeinzustand. Sondern mein erwähnter rechter Fuß macht erst weiter leichte Probleme. Dann war es rausgelaufen.. ich hab mich so darüber gefreut, dass ich mir erstmal den Fuß umgeknickt hab und seit dem irgendwie Knieprobleme hat...

IMG_0693Das konnte nicht so ganz mein Tag werden... NAJA.

nach circa 13/14 Km dachte ich ok, für heute reicht es dann auch bis km 15 oder so, bei KM 16 war dann endlich Versorgungs-Stopp und ich haderte wirklich mit mir, ob wir nicht abbrechen und dem Bein/Fuß/Knie mal ne Pause gönnen. Auf der Suche nach einem Imbiss oder Ähnlichen hab ich dann gesagt: "ok, halt mal am Feld an, ich ess jetzt ne Brezel und ein Croissant, tape das Knie und schaue mal wie weit ich komme..."

45 Minuten später war ich fast in Damme. BÄMM, einfach mal laufen lassen. Es hat funktioniert. Pace schon fast zu sehr erhöht und plötzlich lief ich wieder sauber und rund.

IMG_0715Ja.. FAST in Damme sagte ich.. denn kurz vor Damme stand der örtliche Lauftreff applaudierend parat und fragte mich, ob sie mich begleiten dürfen (von unserer Unterkunft eingefädelt, wie ich später erfuhr, meine Mutter, die mich heute begleitet hat wusste natürlich die ganze Zeit schon bescheid.

SEHR COOL, ich hab mich total gefreut und dann kam zum Ziel mein Vater, der uns für ein paar Tage verlassen hatte auch noch. Gleich kommt dann noch der Michael und rennt mit mir morgen den ersten Teil der Etappe, bevor dann Dirk den Rest mitläuft.

Puh, ganz schön viel los plötzlich 😉

Ich schaue jetzt mal, dass ich noch ein paar Minuten die Beine hochlege, gleich gibt es das "beste Steak der Gegend" und ein Feierabendbier!

Schreibe einen Kommentar