Training.. einfach so oder nach Plan

severinsl2Diese Diskussion habe ich in den letzten Wochen SOO häufig gelesen und es gibt kein Ergebnis. Keins für Hobbyläufer, die laufen um in erster Linie fit und jung zu bleiben.. oder zu werden 😉
Da muss man auch ganz klar unterscheiden, ob jemand im Leistungssport unterwegs ist (was noch lange kein Profisportler sein muss) oder ob man eben "nur" fit sein möchte und an Volksläufen teilnehmen mag.

Ich für meinen Teil, habe angefangen weil ich es damals cool fand bei einem Wettkampf zu starten der war bewegt und was gutes tut, die Zeit hat mich vorher nicht interessiert. Jetzt würde ich sagen oh Gott, wie konnte ich jemals so langsam sein?!
Kommt Training, kommt Erfahrung -> Kommt schnellere Zeit =)

IMG_5216RSL_WEBUnd ab einem gewissen Punkt kommt man nicht oder nur sehr langsam weiter. Wenn das OK ist, dann braucht man meiner Meinung nach nicht unbedingt professionelle Begleitung, schon gar nicht das ganze Jahr über. Wenn das aber eben nicht OK ist und man vllt mehr als einen 8 Wochen Trainingsplan möchte um den Marathon zu finishen, glaube ich geht es nicht ohne und deshalb teste ich genau das jetzt für 2017!

Für das nächste Jahr habe ich mir die Ziele noch nicht fest gesteckt. Aber ich hatte gestern ein Gespräch mit meinem Trainier und ich möchte einfach mal herausfinden, wie es ist ein Jahr lang nach PLAN zu trainieren. Wettkämpfe nicht jedes mal als Bestzeitenjagd zu sehen, sondern auch als Trainingsbestandteil oder Leistungsüberprüfung um für 2-3 Höhepunkte im Jahr fit zu sein. Auf den Punkt fit. Klar hatte ich für meine beiden Marathonläufe einen Plan, aber das waren immer zusammengewürfelte oder nach Gefühl erstellte und nie ein Plan der nur für mich, nur für meinen Körper, meine Ziele, mein aktuelles Können und mein Talent gemacht wurde.
Ich freue mich tierisch drauf. Ich habe auch Respekt davor, weil ich mich kenne, manchmal bleib ich lieber auf der Couch statt noch Stabitraining zu machen. Manchmal laufe ich lieber schnell als langsam, manchmal laufe ich zu viel, mache zu wenig Pause und gehe lieber raus rennen als Kraft zu trainieren 😉

Für 2017 soll das definitiv anders werden. Ich will versuchen mich anleiten zu lassen, die Anweisungen, Ideen und die neuen Reize umzusetzen. Kritik und Feedback will ich haben. Wer soll mich kritisieren im Training außer mir selber oder eben ein Trainer.

Wir erarbeiten aktuell noch die Ziele, für den Anfang so viel:

Grundschnelligkeit! Ich bin nicht unbedingt langsam, aber wir wollen auf 5-10 Kilometer einmal schauen, was drin ist ist und jetzt 2-3 Monate genau daran arbeiten. Das erarbeitete soll natürlich nLogo Redesign GL8 Version03:04icht nur für einen schönen schnellen 5 Kilometerlauf dienen, sondern im Laufe der Saison auf die längere Distanz umgesetzt und mitgenommen werden. ICH weiß noch nicht genau wie der Plan ist.. aber ich vertraue da jetzt einfach dem Rainer von GL8 Sport und lasse es einfach mal mit mir machen.

Freue mich richtig drauf.

Schreibe einen Kommentar